Parodontologie

Erfahrene Chirurgenkraft für den Erhalt Ihrer Zähne.

Die Paradontitis, auch Paradontose genannt, beginnt zunächst harmlos: Plaque und Zahnstein bilden sich und sorgen zunächst nur für kleine Probleme - Zahnfleischentzündungen und Blutungen kennt wohl jeder. Unbehandelt kann sich dieses kleine Problem aber zu großen auswachsen, denn die Auswirkungen können vom Zurückgang des Zahnfleischs über den Knochenabbau bis hin zum Verlust der Zähne führen.

Darüber hinaus kann eine ständige Entzündung den gesamten Organismus belasten und bei Schwangerschaften, Herz- und Kreislauf- sowie Lungenerkrankungen oder Diabetis ernsthafte Komplikationen verursachen. Eine Parodontitis muss deshalb grundsätzlich therapiert werden.

Für folgende Behandlungen im Rahmen der Paradontitis-Therapie wird Sie Ihr Zahnarzt an uns überweisen:

  • Chirurgische/offene Parodontalbehandlung
  • Ästhetische Zahnfleischchirurgie - z. B. Decken freiliegender Zahnwurzeln
  • Regenerative Parodontalchirurgie – Wiederherstellung des Kiefernknochens

>> Weitere Leistungen

>> Informationen für Sie

>> Informationen für Ihren Zahnarzt