Wurzelspitzenresektion

Nutzen Sie diese Möglichkeit zum Zahnerhalt!

In der modernen Zahnmedizin geht es vor allem darum, die echten Zähne so lange wie möglich zu erhalten. Ist die Wurzel eines Zahns entzündet, führt der Zahnarzt eine Wurzelbehandlung durch. Doch manchmal reicht das nicht, um den Zahn zu beruhigen, die Wurzelspitze entzündet sich.

In diesem Fall überweist Sie Ihr Zahnarzt an unsere Praxis zur Wurzelspitzenresektion. Bei diesem Eingriff öffnen wir Zahnfleisch und Kiefer, um an die Zahnwurzel zu gelangen und entfernen einige Millimeter der Wurzel sowie das umliegende erkrankte Gewebe. Anschließend wird das Wurzelende mit einer kleinen Füllung versiegelt.

Heilt die Entzündung vollständig aus, kann der Zahn auf diese Weise noch viele Jahre erhalten werden. Manchmal ist eine Wurzelspitzenresektion allerdings nicht empfehlenswert. In diesem Fall empfehlen wir, den Zahn zu entfernen.

>> Nach einer Zahnentfernung: Die Implantologie